Wissenschaftlicher Werdegang

Wissenschaftlicher Werdegang

- Seit SoSe 2006 : Studium der Geschichte, ev. Religion und Philosophie für das Lehramt an Gymnasien an der Philosophischen und Theologischen Fakultät der Universität Greifswald.
2012 Abschluss 1. Staatsexamen

- Promotionsstudentin im Bereich Religions- und Medienpädagogik:
Erarbeitung der Dissertation: „Mein Avatar und ich. Implizite Religiosität Jugendlicher in der Online-Computerspielkultur in Mecklenburg-Vorpommern.“

- Mitarbeiterin der Computerspielschule Greifswald (Referentin - Fort-und Weiterbildungen im Bereich Medienbildung)

- Mitautorin des „Medienkompass Mecklenburg-Vorpommern“


Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

– Bedeutung von Medien in religionspädagogischer Perspektive
– Chancen und Nutzen von Computerspielen in pädagogischen Kontexten
– Analyse cineastische Auseinandersetzungen mit der Shoah und ihre Bedeutung für die jüdisch-christliche Erinnerungskultur

Frank Bothe

Raum 216

Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Praktische Theologie
Religionspädagogik / Medienpädagogik
Am Rubenowplatz 2/3
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420-2523
bothe(at)uni-greifswald(dot)de


Sprechzeiten:
Fr 12:30-13:30 Uhr u.n.V.
(Urlaubszeit: 18.-29.9.2017)

 

 

 

Publikationen

Publikationen

Bothe, Frank: Bildung und Christentum: Helmuth James v. Moltke und der Kreisauer Kreis. In: Zeitumstände: Bildung und Mission. Festschrift für Jörg Ohlemacher zum 65. Geburtstag. Hg. von Michael Herbst, Roland Rosenstock und Frank Bothe. Frankfurt a. M. u.a.: Lang 2009, S. 263-293.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte

  • Literatur und Religion (deutsch-jüdische Literatur)
  • Didaktik der Weltreligionen
  • Fachübergreifender Religionsunterricht
Beruflicher Werdegang

Beruflicher Werdegang

  • 1990 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien für Deutsch und Evangelische Religion
  • 1993 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien im Land Niedersachsen
  • 1993 Goethe-Gymnasium in Demmin
  • seit 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Greifswald am Lehrstuhl für Medien- und Religionspädagogik der Theologischen Fakultät