Gustaf-Dalman-Institut


Aktuell


Jüd:innen und Samaritaner:innen in der Spätantike

Dalman-Lecture 2024 von Professor Steven Fine, Ph.D.

Am 20. Juni 2024 ist zur 13. Dalman-Lecture Professor Steven Fine, Ph.D. (Yeshiva University, Department of Jewish History) im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg zum Thema "Jews and Samaritans in Late Antiquity: Archaeological and Literary Perspectives" zu Gast. Der digitale Vortrag startet um 18 Uhr, die virtuellen Teilnahmebedingungen können online eingesehen werden. Es moderiert Professor Christfried Böttrich, Lehrstuhl Neues Testament an der Theologischen Fakultät Greifswald.

Fines Vortrag widmet sich den Beziehungen zwischen Samariter:innen und Jüd:innen von der Zerstörung Jerusalems im Jahr 70 n. Chr. bis zum Aufkommen des Islam. Dabei wertet er archäologische Forschungen ebenso aus wie rabbinische, samaritanische und christliche Schriftquellen vorwiegend aus dem dritten und vierten Jahrhundert. Anhand der Folgen der kaiserlichen Herrschaft, insbesondere der christlichen Kaiser, lässt sich die einzigartig verflochtene Beziehung dieser beiden antiken Völker im römischen Palästina und im gesamten östlichen Mittelmeerraum entfalten, wie sie bis in die heutige Zeit hinein wirken.

Steven Fine ist Churgin-Professor für jüdische Geschichte an der Yeshiva University und Direktor des Yeshiva University Center for Israel Studie, Direktor des YU Israelite Samaritans Project, zu dem eine Wanderausstellung, ein Ausstellungsbuch und ein preisgekrönter Dokumentarfilm gehören.

Steven Fine (Bild: Knoby Fine)