Denkanstoß

Idee und Anliegen der Rubrik „Denkanstoß“ ist die öffentliche Selbstverständigung über Sinn und Zweck des theologischen Studiums, über Wahrheit und Anspruch der christlichen Tradition, über Recht und
Notwendigkeit kritischer Infragestellungen, über den Grund und die Perspektiven unseres Glaubens, über das Innen und das Außen moderner spiritueller Existenz, über Aufgaben und Forderungen an selbstverantwortliches Handeln in der Gegenwart.
Sukzessive sollen sich Vertreter aller theologischen Einzeldisziplinen und angrenzender Fächer, möglichst auch unsere Studierenden, mit grundsätzlichen Beiträgen zur Sache der Theologie äußern.
Im vergangenen Wintersemester schrieb Landesbischof Gerhard Ulrich die Rubrik "Denkanstoß" fort.
In diesem Semester führt Frau Dr. Ellen Ueberschär die Rubrik "Denkanstoß" fort. Wir danken ihm herzlich für seinen Beitrag!


WS 2016/17

„Nur der Himmel ist die Grenze...?“ Ein religionswissenschaftlicher Denkanstoß Prof. Dr. Stephanie Gripentrog (Greifswald)

weiter ...

WS 2015/16

„Die Sache mit dem Religionsunterricht und der Kirche…

Pastorin Nicole Thiel (Kiel)
Referentin für Ausbildungsbegleitung, Religionslehrkräfte, Vernetzung
beim Landeskirchenamt Kiel

weiter...

SS 2015

Kirche im Kapitalismus: Stütze des Systems oder kritische Instanz?
Gekürzte Fassung eines Vortrages zur Eröffnung des Semesters.
Dr. Ellen Ueberschär, 1. April 2014, Theologische Fakultät Universität Greifswald

weiter...

WS 2014/15

„Und halte den Koffer bereit.“
Von Orientfotografen, Palästinaforschern und anderen Sinnsuchern
Dr. Karin G. Berkemann
Kustodin der Gustaf-Dalman-Sammlung

weiter...

SS 2014

Wissenschaftliche Theologie, Kirchenleitung und Predigt – Gedanken eines Praktikers
Gerhard Ulrich, Landesbischof der Nordkirche

weiter...

WS 2013/2014

Service-Theologie. Kommunikation theologischer Inhalte
mittels digitaler Möglichkeiten
Stephan Rehm

weiter...

SS 2013

„Theologie und die grundsätzlichen Fragen.“
Ein Denkanstoß-Projekt mit Studierenden der Fakultät
Stephan Rehm, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Neues Testament

weiter...

WS 2012/13

Christoph Wallich und Ich (und Ich und Ich)
Prof. Dr. Daniel Stein Kokin

weiter...

SS 2012

Eine neue Kirche wird geboren
Perspektiven für junge Theologinnen und Theologen in der Nordkirche
Bischof Dr. Hans-Jürgen Arbomeit

weiter...

WS 2011/12

Durchsicht der Luther-Bibel.
Ein Projekt der EKD zum Reformationsjubiläum 2017
Prof. Dr. Christfried Böttrich

weiter...

SS 2011

Das Glaubensbekenntnis in meinem Leben als Pfarrer
Pfr. Dr. Reinhard Glöckner

weiter...

WS 2010/11

Die Gustaf-Dalman-Sammlung und die Fundamente der Theologie
Prof. Dr. Julia Männchen

weiter...

SS 2010

Bemerkungen zur friedlichen Revolution in der DDR, der deutschen Wiedervereinigung und der Rolle der Kirchen.
Ministerpräsident a.D. Dr. h.c. Manfred Stolpe

weiter...

WS 2009/2010

Aspekte der Bedeutung spätantiker und byzantinischer Kultur für den Wissenschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern
Aus Anlaß des 125jährigen Bestehens der Victor-Schultze-Sammlung
PD Dr. Michael Altripp

weiter...

SS 2009

Ich glaube an …
Altbischof Dr. h.c. Horst Gienke

weiter...

WS 2008/2009

Theologie als Wissenschaft: Eine Streitrede
Prof. Dr. Stefan Beyerle

weiter...

SS 2008

"Davon ich sing’n und sagen will“:
Zur Verbindung von
Musik und Sprache in der Kirchenmusik
Prof. Dr. Matthias Schneider

weiter...

WS 2007/2008

Studieren und lernen –
Einblicke aus jüdischer Traditionvon
Landesrabbiner Dr. h.c. William Wolff, Schwerin

weiter...

SS 2007

Exemplarisch große und zu unrecht vergessene Theologie
Prof. Dr. Heinrich Assel

weiter...

WS 2006/2007

"Zur Befestigung des orthodoxen Glaubens" – die Universitätsgründung in Greifswald vor 550 Jahren
Prof. Dr. Dr. h.c. Roderich Schmidt

weiter...

SS 2006

Religionskritik – Bonhoeffers Forderung für das Christentum der Zukunftvon
Prof. Dr. Bernd Hildebrandt

weiter...

WS 2005/06

‘SOLA SCRIPTURA’
Von der reformatorischen Lust, aus der Quelle zu trinken
Prof. Dr. Eberhard Jüngel

weiter...

SS 2005

’Auf ein Wort‘!
Sinn und Zweck biblischer Exegese
Prof. Dr. Thomas Willi

weiter...

WS 2004/2005

„Das Recht, ein Ketzer zu sein“
Erwägungen zu Albert Schweitzers liberaler Theologie
Prof. Dr. Erich Gräßer

weiter...